• Gleitlager für höchste Anforderungen!

  • Bronzegleitlager

  • Massivgleitlager

  • Festschmierstoffgleitlager

  • Vielschichtgleitlager

  • Massivgleitlager

  • Vielschichtgleitlager

  • Vielschichtgleitlager mit eingelagerter Laufschicht aus Acetal-Copolymer

  • Sintermetallgleitlager

Eigenschaften von Gleitlagern

Grundsätzlich lassen sich Gleitlager in verschiedenene Typen gruppieren:

  • Gleitlager mit Festkörperreibung
  • Gleitlager mit Mischreibung
  • Gleitlager mit Flüssigkeitsreibung

Die Bauformen unterscheiden sich in zylindrische Buchsen, Bundbuchsen, Anlaufscheiben und Gleitleisten

Gleitlagerungen haben die Aufgabe, ein zu bewegendes Bauteil, z. B. eine Welle, einem Zapfen oder eine Leiste, auf der Gleitfläche einer feststehenden Lagerbuchse, einer Lagerschale oder einem Gleitstreifen zu führen oder abzustützen. Dabei nehmen die Gleitlager die auftretenden Kräfte auf und übertragen sie.

Bei Wälzlagern erfolgt die Übertragung der Kräfte durch Wälzkörper (Kuglen oder Rollen). Im Gegensatz zu Wälzlagern können bei Gleitlagerungen daher sehr hohe Kräfte bei kleinen Geschwindigkeiten, z. B. bei Schwenkbewegungen, übertragen werden.

In der Regel wird das Gleiten über einen Schmierfilm erleichert. Die Schmierung wird durch eingelagerte Schmierstoffe oder als feste Schicht auf einem Stützkörper aufgebracht sichergestellt.

Durch ihre vielfältigen spezifischen Eigenschaften werden sie deshalb auch in fast allen Industriebereichen verwendet. Am häufigsten am Markt vertreten sind Gleitlager aus Bronze, Stahl und Kunststoff.

AMTAG

Alfred Merkelbach Technologies AG

Lise-Meitner-Str. 2
40670 Meerbusch
Telefon: +49 2159 69599-0
Telefax: +49 2159 69599-33
info@amtag.de
www.amtag.de